Büroneubau in Olpe

Leistungen:

Leistungsphasen 1-8 HOAI

Zeitraum:

Okt 2013 - Oktober 2014

Beteiligte:

LAGE

Das Bürogebäude befindet sich an der prominentesten Stelle des Gewerbegebiets „In der Trift“. Aus dem Zentrum Olpes kommend ist es das erste Gebäude des Areals, das man erblickt. Daher orientiert sich das Gebäude hin zur Biggebrücke, dem Portal des Areals. Die Gebäudehülle nimmt die asymetrische Form des Grundstücks auf und entwickelt so eine eigene, aber dennoch dem Ort entsprechende Dynamik.

GEBÄUDE

Wunsch des Bauherren und Nutzers war ein Gebäude, das gleichermaßen das Unternehmen nach außen repräsentiert, als auch intern ein zeitgemäßes, kommunikatives Arbeitsklima für die Mitarbeiter schafft. Konzeptionell besteht das Gebäude daher aus einem Büroband, welches sich auf zwei Geschossen um ein offenes Atrium windet, das über die reine Erschließung hinaus vor allem als gemeinschaftliche Kommunikations- und Begegnungsfläche dient. Zudem kann es durch verschiebliche Trennwände zu einem großen Veranstaltungsbereich mit Einbezieheung der Außenterrasse erweitert werden, wo das jährliche Sommerfest stattfindet.

KONSTRUKTION

Die Primärkonstruktion ist ein Stahlbeton- Skelettbau. Umlaufend bildet ein Holzständerwerk, ausgefüllt mit Zellulose, die dämmende Hülle. Hierauf sind auf einer Unterkonstruktion die nach außen sichtbaren, weiß beschichteten Fassadenplatten aus gepresster Steinwolle befestigt. Den inneren Raumabschluss bildet eine vorgesetzte Installationsebene aus Gipskarton mit weißem Anstrich auf Streichputz. Aufgrund der großen, runden Dachöffnungen im Atrium wurde das Atriumdach als Balkenkonstruktion aus Brettschichtholz ausgeführt.

TECHNIK

Für die Wärmeerzeugung, sowie bedingt auch Kühlung, sorgt eine bivalente Wärmepumpe mit Erdwärmesonden in Verbindung mit einer Fußbodenheizung. Die raumlufttechnische Anlage verhindert zudem unnötige Lüftungswärmeverluste und sorgt für eine gleichbleibend gute Luftqualität.

FOTOS

  • Martin Schäpers
  • Fotoatelier Holtschneider
  • modulbüro

 

 Wettbewerbsbeitrag 1.Platz _wene