Bunkerumbau erhält BDA-Auszeichnung!

Das Team von „architektur im modulbüro“ freut sich, dass das spannende und ungewöhnliche Bauprojekt „Wohnen und Arbeiten im ehemaligen Luftschutzbunker“ vom „Bund Deutscher Architekten“ ausgezeichnet wird.
Alle ca. drei Jahre werden bei der „BDA Auszeichnung guter Bauten“ Projekte aufstrebender Architekten und Stadtplaner prämiert. Nun zeichnet die BDA-Gruppe Siegen-Olpe-Wittgenstein insgesamt vier Bauwerke aus den Landkreisen Hagen-Ennepe-Mark, Siegen-Olpe-Wittgenstein und Ruhr-Möhne aus, darunter der Umbau des ehemaligen Hochbunkers an der Siegbergstraße in Siegen.
Beim Bunkerumbau entstand – neben neun Wohneinheiten – in den untersten Geschossen auch eine 350 qm große Büroeinheit, in der sich das modulbüro mit seinen mittlerweile sieben Modulen eingerichtet hat.
Die Jury des BDA urteilte: „Immer wieder eröffnen sich im Bunkerinneren neue Perspektiven, nie entsteht der Eindruck, sich in einem gewöhnlichen Gebäude zu befinden und das Wechselspiel zwischen Innen und Außen zieht BesucherInnen und BewohnerInnen gleichermaßen in ihren Bann.“ Weitere Informationen zum Bunkerumbau und den vollständigen Text der Jury finden Sie auch bei der Architekturplattform competitionline.

www.competitionline.com